Nachrichten aus dem Landesjagdverband NRW

Dämmerts? – Fuß vom Gas!

Im Herbst kommt es vermehrt zu Wildunfällen. Das bedeutet für alle Verkehrsteilnehmer erhöhte Aufmerksamkeit! Ein Reh hat bei einer Kollision mit einem 100km/h schnellen Fahrzeug ein Auftreffgewicht von fast einer halben Tonne!

Selbstgenügsamkeit war ihm so fremd wie Jammerei

Mit Land und Leuten trauert der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen um seinen Ehrenpräsidenten Constantin Freiherr Heereman von Zuydtwyck, der im 86. Lebensjahr in der Nacht zum 26. Juli 2017 auf Schloss Surenburg in Hörstel-Riesenbeck (Kreis Steinfurt) verstorben ist.

Möglichkeit der landesweiten Schonzeitaufhebung der Überläufer

Mit dem Erlass zur Reduzierung der überhöhten Schwarzwildbestände und Verringerung des Risikos einer Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) vom heutigen Tag, bittet das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MUNLV) die unteren Jagdbehörden in ihrem Zuständigkeitsbereich die Schonzeit für Überläufer gemäß § 24 Absatz 2 LJG-NRW mit sofortiger Wirkung bis zum 31.03.2018 aufzuheben.

Änderung des Waffengesetzes in Kraft getreten

Seit 6. Juli 2017 sind neue Regelungen für die Aufbewahrung von Waffen gültig: Neue Waffenschränke müssen dann die Sicherheitsstufe 0 oder 1 aufweisen, für A- und B-Schränke in Gebrauch gilt allerdings ein unbeschränkter Bestandsschutz. Die fahrlässige Aufbewahrung von Munition in der Jackentasche ist zwar lediglich eine Ordnungswidrigkeit, aber die Unzuverlässigkeit droht.

Nachrichten-Telegramm: Afrikanische Schweinepest erreicht Tschechien Auslandsjagd: Politik von Umweltministerin Hendricks stoppen Nachrichten-Volltext: Afrikanische Schweinepest erreicht Tschechien Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet von den ersten beiden Fällen der Afrikanischen Schweinepest in der Tschechischen Republik. Entdeckt wurden zwei infizierte Schweine. Der nächstgelegene Fundort…
Mehr Lesen