Jagd · Naturschutz · Hege

Überraschungen im Vorfrühling

Endlich ist es wieder so weit. Zwei lange Monate wurde es nicht mehr hell. Tristes Grau umgab uns und erschlug jede Lebensfreude. Es war zu warm. Vom Winter fehlte jede Spur. Gestern studierte vor meinem Haus der erste Amselhahn und ließ sein Lied schon einmal verhalten und aus halber Kehle erklingen.

Unsere Gegner schlafen nicht

Es geht um nichts anderes als um die Abschaffung der Niederwildjagd – Presseartikel · Im Moment, wir schreiben den 31.01.2018, hagelt es in NRW Zeitungsartikel zum Thema Fuchsjagd. Exemplarisch erlaube ich mir hier zwei Artikel vorzustellen.

Stunden, die man nie vergisst

Solch einen Bock hatte ich noch nie gesehen, geschweige denn fotografiert. Ich sah ihn zum ersten Mal beim Bestätigen des Rehwildes im März. Sein Anblick machte mich richtig heiß. Aus diesem Grunde begleitete mich heute meine Kameraausrüstung.

Wo in Gladbeck sind nur die (Oster)hasen geblieben?

Die Feldhasen-Population geht zurück. Gladbecker Jäger verzichten freiwillig auf den Abschuss.  Die Landwirtschaft macht den Hasen zu schaffen. Zu Ostern begegnen wir dem Hasen überall – mit Schoko-Ohren, als Dekoration oder in Plüschform. Den echten Feldhasen in freier Wildbahn sieht man jedoch nur noch selten.

Gladbecker Viertklässler pflanzen 250 Bäume im Stadtsüden

Im Rahmen der im Jahr 2014 vom Rotary Club Gladbeck-Kirchhellen initiierten Baumpflanzaktion pflanzten Gladbecker Grundschüler im Waldpädagogischen Zentrum (WPZ) in Bottrop Baumsetzlinge aus, die mittlerweile zu kleinen Bäumchen herangewachsen waren. Diese wurden nun von rund 130 Grundschülern der Mosaik- und der Josefschule in Gladbeck eingepflanzt.