Jagd · Naturschutz · Hege

Waldjugendspiele 2020 abgesagt

Waldjugendspiele 2015 - Foto: Michael Korte

Im Einvernehmen von MULNV, Wald und Holz NRW und der SDW NRW werden die diesjährigen Waldjugendspiele aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie abgesagt. Die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehenes ist nicht absehbar. Die flächige Durchführung in ganz Nordrhein-Westfalen wird als unwägbar bewertet.

Aktuelles vom Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen vom 24. Juni 2020

Ein seit 2014 bestehendes generelles Jagdverbot auf Staats- und Kommunalland in Botswana ist im Mai 2019 aufgehoben worden. Grund dafür waren ausufernde Mensch-Tier-Konflikte. Insbesondere Elefanten hatten in der jagdfreien Zeit die Lebensgrundlagen von Menschen sowie die Lebensräume anderer Tierarten zerstört und damit ein aktives Management notwendig gemacht.

Aktuelles vom Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen vom 10. Juni 2020

Nachrichten-Telegramm: Neue Broschüre des Deutscher Jagdverbands: Forst-Jagd-Konflikt lösen Nachrichten-Volltext: Forst-Jagd-Konflikt lösen Berlin, 09. Juni 2020 (DJV). Lösungsansätze im Forst-Jagd-Konflikt: Auf 40 Seiten gibt die Broschüre des Deutschen Jagdverbands (DJV) einen Überblick über Wildschäden, deren Prävention und Ansprüche von Paarhufern an…
Mehr Lesen

Aktuelles vom Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen Vom 4. Juni 2020

Nachrichten-Telegramm: LJV-Mitgliederversammlung 2020 am 30. Oktober Jagdhornbläserübungen in kleinen Gruppen wieder möglich Nachrichten-Volltext: LJV-Mitgliederversammlung 2020 am 30. Oktober Dortmund, 4. Juni 2020 (LJV). In seiner gestrigen Sitzung via Telefonkonferenz hat das Präsidium des Landesjagdverbandes Nordrhein-Westfalen beschlossen, die LJV-Mitgliederversammlung am Freitag,…
Mehr Lesen

Schießstand Freudenberg öffnet wieder

Hegeringschießen 2017

Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Ihnen heute mitteilen zu können, dass der Schießstand Freudenberg am Freitag, den 22. Mai 2020 ab 12.00 Uhr den offiziellen Schießbetrieb wieder aufnimmt und bedanken uns bei den Grundeigentümern, allen Behörden, Institutionen, Firmen und vielen engagierten Menschen, die in den vergangenen Jahren dazu beigetragen haben, dass die zweitälteste Schießstätte in NRW erhalten bleibt…